Wir müssen uns neu organisieren

Wir brauchen eine neue Diskussion

Wir müssen als Gesellschaft umdenken und die Zukunft ganz neu gestalten. Deshalb brauchen wir neue Ideen, die wir fair in der Gesellschaft diskutieren. Wir dürfen nicht vergessen, es geht um unser aller Zukunft und nicht nur um die Zukunft derer, die schon an den Rand der Gesellschaft verdrängt wurden. Die negativen Entwicklungen unterbrechen wir nur, wenn wir umdenken und ganz neue Konzepte für die Zukunft entwickeln.

Der Wirtschaft muss es gut gehen, hören wir immer wieder. Warum hören wir nicht, den Menschen muss es gut gehen? Die Unterschicht kämpft um ihre Existenz, die Mittelschicht kämpft gegen den Abstieg, die Oberschicht kämpft für noch mehr Profit und Rendite. Den nachfolgenden Generationen rauben wir die Lebensgrundlage. Soll das wirklich der Weg in die Zukunft sein?

Wir können das besser!

Dazu müssen wir umdenken und Zukunftsvisionen entwickeln. Wer wirklich etwas verändern möchte, muss in die Zukunft denken. Aus diesem Grund müssen wir uns die Frage stellen, wie möchten wir in der Zukunft leben und was sind wir bereit, zu tun, um das auch zu erreichen.

Uwe Krause - Gründer von umdenken

Uwe Krause | Gründer von umdenken.jetzt

Wir müssen die Menschen und ihre Existenz 
in den Mittelpunkt der Diskussion stellen.
Dafür müssen wir uns einsetzen!

In welche Richtung wir steuern, entscheiden wir selbst!

  • Umdenken und neue Ideen für die Zukunft entwickeln (Die Wahl von umdenken)
  • Den falschen Träumen hinterherzulaufen (BGE)
  • Weiter wie bisher und sehenden Auges in den Abgrund stürzen
Background Heading

Umdenken und neue Ideen für die Zukunft entwickeln

Neue Chancen in der Zukunft eröffnen
Sichere Existenz für Alle

Sichere Existenz für ALLE?

Niemand sollte sich Gedanken darüber machen müssen, wie er seine Existenz sichert und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben hat. Wenn wir möchten, sind wir in der Lage solche Gedanken der Vergangenheit angehören zu lassen. Alles eine Frage der Organisation und das Zauberwort heißt umdenken.

Viele Diskussionen in der Öffentlichkeit drehen sich um eine gerechte Verteilung in unserer Welt. In einer globalen Welt ein aussichtsloses Unterfangen. Konzerne und Reiche haben die Steuervermeidung perfektioniert. Eine Umverteilung von oben nach unten erfolgt schon lange nicht mehr. Wir verschwenden auch unsere wertvolle Zeit, wenn wir versuchen, das zu ändern. Wer Veränderung sucht, braucht auch den Mut über ganz neue Wege nachzudenken.

Wir müssen umdenken und Probleme lösen!

Wenn Geld das Problem ist, müssen wir darüber nachdenken wie es wäre, wenn wir uns ohne Geld organisieren. Natürlich sind wir alle mit dem Geld aufgewachsen und daher widerstrebt vielen der Gedanke, sich vom Geld zu trennen. Wer wirklich etwas verändern möchte, sollte zumindest so neugierig sein und sich mit der Thematik beschäftigen. Wenn wir uns als Gesellschaft ohne Geld organisieren, eröffnet das ganz neue Möglichkeiten, die mit Geld nie möglich wären. Wer nicht dem Profit hinterherläuft, muss auch nicht die Lebensgrundlage der Menschheit zerstören. Der Blick auf den Klima- und Artenschutz als Lebensgrundlage, wird eine ganz neue Bedeutung bekommen. Wir können uns auch vom Gedanken verabschieden, dass Geld darüber bestimmt, wie viel ein Mensch wert ist!

Zum Thema: Zukunft gestalten

Background Heading

Bedingungsloses Grundeinkommen

Wenn Träume platzen
Bedingungsloses Grundeinkommen

Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)

Die Diskussion um ein bedingungsloses Grundeinkommen hat etwas sehr Gutes. Endlich diskutieren wir über Menschen und ihre Existenz in der Zukunft. Natürlich ist es notwendig, dass wir rasch über Alternativen für die Zukunft nachdenken. Schon zu lange schauen wir den negativen Entwicklungen bei der Globalisierung und Digitalisierung zu.

Wir brauchen echte Problemlösungen!

Dazu gehören die Dinge auch auf den Prüfstand, damit sich jeder selbst ein reales Bild machen kann. Natürlich wäre das BGE für viele Menschen ein Mehrwert. Träumen ist schön, nur nicht immer wirklich angebracht oder zweckmäßig. Immerhin geht es um unsere Zukunft und wie wir eines Tages leben werden.

Es ist nicht nur die Finanzierbarkeit, die das bedingungslose Grundeinkommen unerreichbar macht. Da gibt es viele andere Probleme, die kaum zu lösen sind. Zudem würde ein bedingungsloses Grundeinkommen auch nichts an den Fehlentwicklungen ändern und wäre ständig abhängig von der Verfügbarkeit des Geldes.

Ganzen Artikel lesen

Background Heading

Weiter wie bisher

Sehenden Auges, in den Abgrund stürzen

Geld erzeugt viel Leid

Jeder fünfte in unsere Gesellschaft lebt in der Armut oder am Rande davon. Wer nun glaubt, allen in der Mittelschicht geht es gut, der täuscht sich. Beispielsweise befindet sich der untere Rand der Mittelschicht, unweit der Armutsgrenze. Andere sind stark belastet oder fürchten um ihren Job.

Fakten

Korruption

Ohne Korruption hätten wir rund 4 Wochen mehr Urlaub im Jahr. Darüber hinaus verteuert und verschlechtert Korruption die Leistungen für den Bürger.

Niedriglohn

Fast jeder vierte Arbeitnehmer arbeitet für einen Niedriglohn. Infolge dessen leben Menschen in Armut, trotz Arbeit und im Alter ist die Altersarmut unausweichlich.

Vermögen

Die Hälfte der Bevölkerung hat nicht einmal drei Prozent Anteil am Vermögen der Gesellschaft. Das meiste Vermögen besitzen sehr wenige Menschen.

Geld

Die Gier nach dem Geld scheint fast alles zu rechtfertigen, auch die Zerstörung unseres Heimatplaneten. Zudem ist Geld die größte Bremse von Entwicklung und Fortschritt.

Vieles könnte man an dieser Stelle noch aufzählen. Ganze Bibliotheken ließen sich füllen, möchten wir alle Missstände aufzeigen. Würde das etwas verändern? Natürlich nicht! Verändern können wir nur dann etwas, wenn wir den Mut haben zu gestalten und uns neu zu organisieren. Zum Thema: Zukunft gestalten

Menü schließen
Close This Panel